Offizielle Internetseite von Green Island Rum in Deutschland
INFORMATIONEN | BILDERGALERIE

Zuckerrohrfeld

Der ausgesprochen fruchtbare Lavaboden, welcher auf der Insel Mauritius im indischen Ozean im Überfluss vorhanden ist, schafft die idealen Voraussetzungen für den Anbau von Zuckerrohr, und es waren Niederländer, die 1659 mit der Kultivierung begannen.

1715 wurde die Verwaltung der Insel von den Niederländern an die französische Ostindien-Gesellschaft übergeben und erst im Jahre 1735 als Mahè de Labourdonnais Generalgouverneur von LES Isle de France et de Bourbon (Mauritius und Reunion) wurde, begann der kommerzielle Anbau von Zuckerrohr. Der Grund hierfür war nicht etwa die Herstellung von Zuckerrohr, sondern eine Spirituose Namens „arrack“, die von den Spaniern „aguardiente“, von den Briten „kill.divell“, von den Franzosen „guildhive“ und heute von jedermann Rum genannt wird.

Labourdonnais errichtete 1740 im Verwaltungsbezirk Pamplemousses die erste kommerzielle Zuckerrohrfabrik / Brennerei der Insel und übertrug die Geschäftsführung Athanese Rebretière de la Villebague, nach dem der Ort und die Produktionsstätte benannt wurden. Die Herstellung der Spirituose aus Zuckerrohr wurde für eine größer gewordene Bevölkerung weiter ausgebaut.

 
       


Zuckerrohrpresse

 


Kolonialhaus

  Im Jahr 1789 lieferten die Zuckerplantagen auf Mauritius, hauptsächlich die in Moka und Plaine Wilhems, 2,730.000 Liter Rum und nur 300 Tonnen Zucker. Nach der französischen Revolution ging der Trend hin zu einer größeren Zuckerproduktion und es wurden zwischen 1801 und 1803 ungefähr 3.000 Tonnen Zucker und 1.365.000 Liter Rum hergestellt. Nachdem die Insel 1810 in britische Verwaltung übergegangen war, ging der Konsum vorübergehend zurück, aber heute wo die Bevölkerung auf fast 1 Million Menschen angewachsen ist, ist die Zuckerproduktion auf jährlich 700.000 Tonnen gestiegen und ungefähr 9 Millionen Liter Rum, die fast ausschließlich auf der Insel konsumiert werden, werden jährlich gebrannt.

1972 gründete International Destillers & Vintners eine Brennerei und Abfüllanlage auf der Insel, um - neben anderen internationalen Marken - GREEN ISLAND Rum aus Mauritius herzustellen. Die Marke, die es als Klaren und goldfarbenen Rum gibt, ist nun als Premium-Rummarke der Insel fest etabliert.

Mehr und mehr Touristen besuchen Mauritius, probieren GREEN ISLAND und genießen seinen reinen, köstlichen Geschmack. Oft nehmen sie eine Flasche als Andenken mit nach Hause. Das hat sich herumgesprochen und die Nachfrage außerhalb von Mauritius ist gestiegen. Menschen aus Europa, Afrika und dem Nahen Osten haben die hohe Qualität und die Tradition des Premium-Markenrums schätzen gelernt. GREEN ISLAND hat die Magie Mauritius für seine Liebhaber eingefangen.

 
         
 
impressum